SC zu Salzburg

Gegr. 1964 durch Rekonstitution der Frankonia Brünn als Einzelcorps
Beitrttt zum KSCV: 1965

Universität:

  1. Gründung der Universität 1622 mit den Fakultäten Theologie, Philosophie, denen 1652 die Rechtswissenschaft, 1671 Geschichtswissenschaft, 1718 ein Lehrstuhl für Staats- und Völkerrecht und 1804 eine medizinische Fakultät folgten. Die einzige, nicht mit Jesuiten besetzte katholische Universität hatte großen Zulauf aus dem Fürstentum Salzburg, Osterreich, Bayern, Italien (1721 bereits 2 000 Studenten). 1803 säkularisiert, fiel das Land Salzburg 1810 - 1816 an Bayern. Auflösung 1810 bis auf die katholisch-theologische Fakultät. Der 1960 entstandene Gedanke der Wiedereröffnung wurde 1962 durch Gründung der Paris-Lodron-Universität realisiert (Paris von Lodron, Erzbischof von Salzburg 1619- 1653).
  2. Das ‚Mozarteum'. entstand 1870 als Vereinsgründung und wurde 1953 zur Hochschule für Musik und darstellende Kunst erhoben.

Fakultäten:

katholisch-theologische, juristische, geisteswissenschaftliche und naturwissenschaftliche Fakultät mit allen angegliederten Fachbereichen

Text © "Handbuch des Kösener Corpsstudenten"

zur Übersicht